Bundesliga-Blätterwald

11FReundeSo ist das mit den ganzen Saison-Sonderheften der Fachmagazine. Egal ab SPORTBILD, KICKER oder 11FREUNDE – sie (müssen, wollen) immer früher vor der Saison auf dem Markt und ran an die Leser. Sie sind sozusagen die September-Weihnachtsschokolade des Journalismus. Kein Wunder, dass (erst recht bei einer Wechselperiode in den August hinein) die Aktualität schneller ist als der Andruck. Da ist eben Schweinsteiger noch im Bayern-Trikot.

Vorschlag: Alle Verlage einigen sich in einem Gentlemens-Agreement, dass die Hefte erst wirklich zu Saisonbeginn erscheinen. Saisonbeginn, das ist das enge Zeitfenster zwischen Vorbereitungsende und dem ersten Trainerwechsel beim HSV 😉

 

Quelle Foto: 11Freunde Saisondaten abfotografiert

Der arme Jürgen Klinsmann!

IMG_3356

Der arme Jürgen Klinsmann!
Man kann über ihn sagen was man will, aber das hat er nicht verdient.
Da wird er bei Bayern München damals mit Schimpf und Schande gefeuert, nachdem er nicht mal Donovan für 9 Millionen kaufen durfte, die Trainer nach ihm aber mit u.a. Ribery, Robben, Martinez, Götze, Vidal… für mehrere Fantasttrilliarden den Kader verstärkten.
Ok – geschenkt. Aber jetzt muss er noch so etwas lesen wie heute in der BILD: Vielleicht weil es der Manchester-Geschichte nutzt ist plötzlich van Gaal der (alleinige) „Thomas Müller zu den Profis Holer“. Klar – von van Gaal kommt der Spruch „Müller spielt immer“, aber zuvor hat der bei Klinsmann sogar schon (neben Bundesliga) Champions League gespiel!

Quelle Foto: BILD anfotografiert

Nationalmannschaft quo vadis?

offener Brief…

…an die männliche A-Nationalmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes e.V.

Liebe, äh… Mannschaft,

wie heißt Du jetzt eigentlich?  Auf Deinem Bus und Deinem Kinoplakat steht „Die Mannschaft“. Früher firmiertest Du als „Deutsche Nationalmannschaft“, jetzt soll es also puristischer sein: „Die Mannschaft“! Klingt irgendwie so wie „Der Wendler“. Soll auf dem Bus mehr Platz für Sponsoren sein? Oder sind dem Marketingleiter beim DFB beim Scrabble die Buchstaben ausgegangen? Was mich noch mehr irritiert ist, dass Angela Merkel, laut BILD, inspirierende Ideengeberin für „Die Mannschaft“ sei, weil sie Euch in der Kabine nach dem WM-Triumpf „Die Mannschaft“ genannt hatte. Zum Glück hat sie Euch nicht „meine süßen Kicker“ genannt oder „die einzigen Männer, die neben mir noch Erfolg haben dürfen“ – letzteres hätte wohl nur auf zwei Busse gepasst.

Hätte es nicht wieder ein persönlicher („Bertis Buben“) oder, wie bei anderen Nationen, ein „Kampfname“ sein können („Socceroos“)? Ok, Du wirst im Ausland durchaus schon „Die Mannschaft“ genannt (schon vor Merkel), aber was sollen die anderen Sportarten denken? Haben die Basketballer bei der anstehenden EM das Problem, dass sie nur noch „Die auch eine Mannschaft“ sind? Und was ist mit der U21: „Die nächste Mannschaft“?

Lösungsvorschlag: Jogi könnte sich nach dem Feilen der Nägel und vor dem Auftragen von Haarbalsam gegen Spliss einige neue Namen ausdenken – sozusagen als Alternative zu „Die Mannschaft“ für eine Volksabstimmung.

Obwohl – puristisch muss ja nicht schlecht sein.

Darf als Alternative mit zur Abstimmung.

Herzliche Grüße

Der Claus

aus Liebe zum Sport