Jupp jubelt jugendlich

Nach dem Achtelfinal-Los Besiktas Istanbul in der Champions League ist das Triple für den FC Bayern nur noch lästige Formsache. Ein Triumpf für Jupp Heynckes, der mit jedem Tag jünger wirkt. Zunehmend kann man ihn nur noch an der Haarfarbe von den verwöhnten Schickeria-Buben im P1 unterscheiden. Der Benjamin Button des Trainerwesens freut sich jetzt schon auf seine Rede beim Siegerbankett nach dem 5:0 gegen ManCity.

„Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Influenzer,

I bims, der Jupp, Euer Babo. Krasser Tag vong Erfolg her! Aber ich hatte echte `ne abgefahrene Taktik am Start. Tut mir leid für meinen Bro‘ Pep, aber ich hab zu ihm gesagt, Digga: Hätteste mir halt nicht den Job abgerippt 2013. Außerdem war deine 4er-Kette ein Fail. Noch lieber hätte ich gegen Mourinho, den Alpha Kevin, gewonnen, aber hey, soll der halt nach seinem Achtelfinal-Aus cremig bleiben und `n Praktikum bei mir machen oder mein Spielsystem guttenbergen.

Aber ich hör‘ jetzt mal ab zu dissen, bevor ich mit dem Beef bekomme. Lasst uns fly sein und mit meinen Chabos Uli, Hassan und Kalle ordentlich einen abschädeln. Ich hab Euch ja schon in die WhatsApp-Gruppe geschrieben, dass morgen sowas von kein Training ist. Da könnt Ihr dann gediegen an der Matratze horchen. Und wehe, ich werd‘ jetzt schon wieder rausgeworfen, dann sind die Bayern echte Nullchecker, isch schwör! Falls Ihr’s nicht peilt, hier nochmal im Klartext: Hab‘ keine Lust mehr zu Hause rumzumerkeln!

Übrigens: Ich verkaufe meine alte Playstation ganz billo. Hab ich auch gepostet. Wer Interesse hat, soll mir `ne PN auf Facebook schreiben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.