Archiv der Kategorie: nur Spaß

MUTMASSLICHE EREIGNISSE

Mit der Pokalrunde startet die Fußballsaison für jetzt alle Clubs durch. Was wird uns in den nächsten Monaten erwarten?

Vermutlich das:

24.8.18
Das erste Bundesligawochenende wird anstrengend für Sebastian Rudy. Weil er sich nicht entscheiden kann, spielt er für Bayern, Schalke UND Leipzig je 30 Minuten.
31.8.18
Das Bundesbildungsministerium schafft den Numerus Clausus ab. Stattdessen: Wer studieren möchte, muss auswendig aufsagen wie die neue UEFA-Nations-League funktioniert. Die Deutschen Universitäten befürchten dramatische Durchfallquoten.
18.9.18
Erster Spieltag der Champions League Gruppenphase. Real Madrid will es den Gegnern diese Saison etwas leichter machen und tritt mit Ski-Schuhen an. Jose Mourinho verweigert beim Spiel von ManU gegen Hoffenheim den Begrüßungshandschlag mit Julian Nagelsmann: „Was wollte der Balljunge von mir?“
3.10.18
Großer Friedensgipfel zum Tag der Deutschen Einheit zwischen DFB Präsident Grindel und Mesut Özil. Der Kompromiss: Özil lässt sich maximal 3 x pro Jahr mit Autokraten fotografieren und Grindel spielt nie mehr für Arsenal London.
22.12.18
Letzter Spieltag vor der Winterpause. Der FC Bayern gastiert bei Eintracht Frankfurt. Nach dem derben 5:0 im Supercup bietet Niko Kovac an, beide Mannschaften zu coachen. Er taktiert beide Teams zu einem 3:3 und bekommt den DFB-Fairness-Preis.
15.1.19
Jetzt wird klar, weshalb der Wechsel von Witsel aus China nach Dortmund doch noch geklappt hat. Wie jetzt der BND ermittelt hat, lebt seit August ein chinesischer Spion in Witsels Frisur.
24..4.19
Im Halbfinale des DFB-Pokals zwischen Dortmund und Schalke läuft zur Halbzeit schon alles auf ein Unentschieden hinaus, denn die Borussen führen 4:0. Beim Elfmeterschießen köpft Naldo das entscheidende 8:7.
1.9.19
Liverpool verliert das Champions League Finale wieder gegen Real Madrid. Jürgen Klopp erkundigt sich bei den Spaniern, wo man sich die Ski-Schuhe kaufen kann.

Deutschland – Mexiko — mehr als live!

Deutschland gegen Mexiko!

Falls wer am Sonntag was anders vorhat: Hier schon mal der Live-Ticker…

 
16:30 Uhr – Gute Stimmung im Stadion. Auch DFB-Boss Reinhard Grindel grinst, als hätte er gerade Ilkay Gündogan gezwungen ihm ein Trikot mit „Für meinen Präsidenten – echt jetzt“ zu unterschreiben.
 
16:50 Uhr – Für alle Zuschauer mit den neuen UHD-Fernsehern: Das da oben auf der Ehrentribüne sind keine Risse im Stadion, sondern die Mundwinkel von Angela Merkel.
 
16:55 Uhr – Die Nationalhymnen erklingen. Zur Überraschung aller schmettert Mesut Özil voller Inbrunst die Hymne mit. Besonders überrascht sind die Mexikaner. Es läuft nämlich gerade ihre.
 
17:05 Uhr – Freistoß für Deutschland. Donald Trump wäre entzückt: Die Mexikaner bilden freiwillig und gratis eine Mauer.
 
17:06 Uhr – Mexiko kontert! Tor für Mexiko! Es war eine Co-Produktion der beiden Eintracht Frankfurt Spieler. Vorlagengeber Carlos Salcedo mit einem tollen Pass auf Marco Fabian. Wir erwarten, dass Salcedo morgen berichtet: „Marco sagte zu mir: Hermano! Schlag den Ball lang! Und dann habe ich zu ihm gesagt: Hermano! Ich schlag den Ball lang!“
 
17:15 Uhr – Die Mexikaner setzen nach. Deutschland noch ohne Chance. Jogi Löw rümpft die Nase. Wohlgemerkt, ohne Griff in die Hose!
 
17:17 Uhr – Löw jetzt offensichtlich in regem Austausch per Headset mit Co-Trainer Markus Sorg auf der Tribüne.
 
17:30 Uhr – Deutschland spielt immer noch schlecht. Hat Löw mit Sorg wirklich über Taktik gesprochen, oder nur Nivea-Aktien kaufen lassen?
 
17:35 Uhr – Fast die nächste Chance für Mexiko. Javier „Chicharito“ Hernandez läuft frei auf Manuel Neuer zu. Aber Abseits gepfiffen! Doch das interessiert die Erbse nicht die Bohne, er läuft einfach weiter und schießt ins Tor. Er sieht Gelb! Unnötig! Man möchte dem jungen Gemüse zurufen: Da hast Du den Salat!
 
17:44 Uhr – Der Ausgleich! Wie aus dem Nichts gekommen, aber schön anzusehen. Sozusagen die Spielerfrau unter den Toren.
 
17:45 Uhr –Torschütze ist Thomas Müller, mit einem typischen Thomas-Müller-Tor: Linksschuss mit dem Kopf.
 
17:50 Uhr – Halbzeitshow im Luschniki Stadion. Offensichtlich die russische Ausgabe von Helene Fischer. Nur in schlecht. Wo ist Nowitschock, wenn man es braucht.
 
18:01 Uhr – Die zweite Halbzeit beginnt. Deutschland muss sich steigern. Einzig Toni Kroos überzeugte bei den Deutschen. Seine Passquote dürfte bei geschätzten 149% liegen.
 
18:15 Uhr – Das Spiel der Deutschen wird jetzt besser. Im Zweikampf zeigen sie auch mehr Biss. Hat etwa gestern im Hotel Luis Suarez ein Seminar gegeben?
 
18:26 Uhr – Was ist eigentlich mit Timo Werner los? „Werner – das muss kesseln“ und „Werner – beinhart“ haben wir gesehen. „Werner – trifft“ noch nicht.
 
18:31 Uhr – Von den Mexikanern kommt jetzt gar nichts mehr. Sie spielen wie „Flasche leer“. Oder wie sie es sagen würden: Wie „Taco vegan“.
 
18:40 Uhr – Löw macht seinen ersten Wechsel. Für Werner kommt Gomez. Löw scheint ihm noch etwas ins Ohr zu flüstern. Wahrscheinlich: „Zeig der Welt, dass Du besser bist als Sandro Wagner“.
 
18:46 Uhr – Abpfiff. Nur 1:1. Die Deutschen müssen sich jetzt entscheiden was schlimmer ist. Nicht gewonnen haben? Oder jetzt statt ins Campo Bahia nach Watutinki müssen?
 
18:56 Uhr – Die Deutschen laufen noch aus. Die Mexikaner sind schon auf dem Weg ins Hotel. Wahrscheinlich werden die Escort-Damen pro Minute bezahlt.

Die WM-Offensive!

Der feuchte Traum eines Offensiv-Fans. Wir schalten uns ein in die Reportage des WM-Finales, eine Minute vor Schluss..

„Neuer mit kurzem Abwurf auf Linksverteidiger Gnabry, der zunächst auf Innenverteidiger Müller passt. Müller lässt auf seinen Innenverteidiger-Kollegen Wagner abtropfen. Offenbar spekuliert die deutsche Mannschaft beim Stand von 8:8 auf die Verlängerung. Auch Bundestrainer Löw scheint das Unentschieden zunächst einmal absichern zu wollen, denn die Abwehrspieler Kruse, Brandt und Stindl stehen bereit zur Einwechslung.

Jetzt zieht Rechtsverteidiger Draxler etwas das Tempo an, dribbelt einen, zwei, drei Gegenspieler am eigenen 16er aus. Oh, das waren schöne Doppelpässe mit der deutschen Doppel-Sechs Reus und Volland. Jetzt der Seitenwechsel auf Sanè, der den Ball auf der linken Seite nach vorne treibt. In der Spitze bieten sich Gomez und Werner an, der Ball kommt aber dank einer schönen Flanke auf Petersen, der den Ball mit der Brust annimmt und in einer eleganten Bewegung schießt. Der Ball fliegt! Fliegt! Tooooor! 9:8! Abpfiff! Deutschland ist Weltmeister!“

Summer-Time im Kino?

„HOME OFFICE – Hilfe aus dem Abseits“

Sehr super spannender Spionage-Thriller (D, 2018/19)

Dortmund/Hollywood (dpasid) – Bereits die Planungen für diesen Film schlagen hohe Wellen. Die weltweite Sport-Cinema-Szene von Gelsenkirchen-Buer bis Los Angeles hält den Atem an. Die OSCARS® werden schon bereitgestellt: Wie die Filmstudios Akki-Susi-Productions und Leinwand-Lüdenscheid-Pictures mitteilen, beginnen ab Sommer 2018 die Dreharbeiten für den Blockbuster „Homeoffice – Hilfe aus dem Abseits“.

demnächst wirklich im Kino?

Im starbesetzten Thriller geht es um den hartgesottenen Sport-Spion Mathew Summer. Er versorgt von seinem mit High-Tech ausgestatteten Münchner Büro aus einen Fußball-Club per Telefon und Tablet mit externen Forschungsergebnissen. Summer bereitet so dem in nächster Nähe agierenden Konkurrenten Carl Rimmenuggy größte Probleme. Unterstützt wird der ehemalige FCB-Agent Summer von der Geheimorganisation EUROSPORT, die ihn offiziell als Magnettafel-Maler beschäftigt, aber hinter den Kulissen mit heimlich abfotografierten Laufwegen und ausgedruckten Fehlpassquoten versorgt. Als Rimmenuggy von Summers Home Office Intrige erfährt, fasst er einen teuflischen Plan: Er aktiviert den verschollen geglaubten Summer-Mentor Omar Heatfield

Für die Besetzung der Hauptrollen haben die Produzenten keine Kosten und Mühen gescheut. Mathew Summer wird gespielt von Comedy-Star Eddy Murphy, der sich zur Vorbereitung seiner Rolle für einige Zeit als „Pierre-Emerick Aubameyang“ in die deutsche Fußballszene geschmuggelt hatte. Für die Besetzung von Carl Rimmenuggy wird noch gecastet, aber es gilt als 50+1 Prozent sicher, dass Newcomer-Star Andrew Rettig den Zuschlag erhält. Des Weiteren stehen für den Cast fest: Eric Cantona als Omar Heatfield und Danny deVito als Summers Telefon.

Wie das Fachmagazin „Hollywood Kicker-Bild“ erfahren haben will, haben die Hauptdarsteller bereits für einen zweiten Teil unterschrieben. Arbeitstitel: „Home Office – heißer Draht zu Jogi Lion“.